Die Bundessieger MOTORGERÄTE 2018

Einmal jährlich ehrt die Bundes-Fachgruppe MOTORGERÄTE – BuFa-MOT – die besten Land- & Baumaschinenmechatroniker-Absolventen aus dem Kernbereich Motorgeräte, zumeist anlässlich ihres Unternehmerkongresses oder einer Branchenmesse. Am 8. Februar 2019 konnte sie anlässlich des Motorgeräte-Händlerkongresses in Bamberg die jungen Kollegen Jonas Götz aus Kammerstein-Haag (Ausbildungsbetrieb Hörz Technik-Center, Filderstadt) und Janik Noller aus Obers-tenfeld-Gronau (Ausbildungsbetrieb Maihöfer Motorgeräte-Center, Fellbach) gleichrangig mit diesem Titel auszeichnen, die Jury wollte sich auf kein Ranking festlegen und vergab den Titel zweifach.

Bundessieger Götz konnte persönlich an der Ehrung teilnehmen, Bundessieger Noller war via Skype live aus Neuseeland zugeschaltet und ließ sich durch seine Eltern, selbst Inhaber eines Motorgeräte-Fachbetriebs, vertreten. Seit 1994 sind Götz und Noller die Bundessieger Motorgeräte Nr. 26 und 27. „Was Sie in Ihrer Ausbildung geleistet haben, ist vorbildlich und herausragend“, freute sich Paul Raimund, der als Vorsitzender der BuFa-MOT gemeinsam mit Dr. Michael Oelck, HGF des LandBauTechnik-Bundesverbands, vornahm. „Unter den gut 1.800 Absolventen eines gesamten Gesellen-Jahrgangs sind in etwa 500 aus mehr oder weniger Motorgerätelastigen Ausbildungsbetrieben. Hier die Nase vorn zu haben, ist schon eine Leistung!“, hob Oelck heraus.
Die Sieger erhielten eine Urkunde und einen Scheck aus der Branchen-Nachwuchskampagne STARKE TYPEN; die Firma Kramp als Kongressgastgeber legte wertvolle Sachpreise obendrauf. Natürlich sind die Bundessieger Motorgeräte auch immer ganz heiße Kandidaten für das „Team Werkstatt live“ auf der Agritechnica.

 

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar